April Stammtisch – Tiefbauverschwörung aufgedeckt!

Terrazeit: 26.04.2020

Sieben glorreiche galactisch Alliierte trafen sich zum konspirativen ananassigen ungheimen Skypestammtisch.
Dank dem unermüdlichen Einsatz der galactischen Ananas gelang es uns gemeinschaftlich eine Tiefbauverschwörung aufzudecken. In enger Zusammenarbeit mit folgenden Geheimdiensten – Alpha Blau, Obsidianischer Orden, Geheimdienst der Rebellenallianz, Tal’Shiar, Bothanische Spionagenetz, Sektion 31 – und jeder Menge fantastischer Begabungen der galactisch Alliierten konnten wir folgende F-News zusammentragen und auswerten.
Der Coronavirus wurde von Tiefbauämtern in Zusammenarbeit mit Tiefbaufirmen designed, um endlich mal die Verkehrsteilnehmer von den Straßen zu bekommen. Die verkehrsarme Zeit wird ausschließlich dazu genutzt, kommende Baustellen erstmal nur zu markieren und zwar alle möglichen noch folgenden Baustellen. Am Ende der Pandemie werden alle Baustellen zugleich eröffnet, dass soll die Verkehrsteilnehmer in den absoluten und unwiderruflichen Wahsinn treiben.
Hinter dem teuflischen-intelligenten Plan steht die böse Gegenspielerin der Ananas, die bittersaure Pampelmuse. Verraten hat sie sich durch die orangene Sprühfarbe, mit der die Baustellenmarkierungen in höchster Eile und im Wettlauf gegen die Wissenschaft, die natürlich versucht die Pandemie zu einem schnellstmöglichen Ende zu bringen, auf asphaltierte Flächen aufgetragen werden. Besonders auffällig dabei ist die Verwendung der Ziffern 1 und 3.

Hier ein Beweisbild, wie weit die Machenschaften der bösen Pampelmuse schon vorangeschritten sind und die Frage aufwirft – „Wie kann man der bösen Pampelmuse einhalt gebieten?“

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.